Warum wir diese Aktion starten:

Mit einem Gespräch mit unserer Familienministerin Schwesig in unserer letzten Ausgabe haben wir unsere Aktion wasfrauenfordern gestartet. Wir sind ein Fast-nur-Frauen-Team, gegründet von einer Frau, und als Frauenzeitschrift beschäftigen wir uns mit dem, was heutige Frauenleben ausmacht, was sie schön und schwierig macht, mit der Vielfalt von Möglichkeiten, aber auch Zwängen. 

Im Augenblick haben wir das Gefühl, dass Frauenthemen in der Welt neue Wichtigkeit erlangen, dass moderner Feminismus und ein althergebrachter Antifeminismus miteinander ringen, was „gut“ für Frauen ist. Aber was ist wirklich gut für uns? Und für welche von uns? Gefragt hat uns bisher kaum jemand, wie es uns Frauen wirklich geht, woran es uns fehlt und an welchen Stellen wir mehr Unterstützung von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft benötigen. Und so leicht ist es auch nicht, denn die vielen unterschiedlichen Lebensentwürfe, die wir leben, führen natürlich auch zu den unterschiedlichsten Interessen und Forderungen, von jungen oder alten Frauen, Müttern oder Nichtmüttern, Alleinerziehenden oder Familienfrauen, Berufstätigen und Hausfrauen. 
Doch eines haben wir alle gemeinsam: dass wir Frauen es immer noch in vielen Bereichen schwerer haben als Männer. Nicht jede von uns. Aber viele von uns. Ich habe es nur selten erlebt, dass eine Frau aus vollster Überzeugung sagen kann, dass sie in ihrem Leben noch nie einen Nachteil erlitten hat, weil sie eine Frau ist, egal ob im Job, als Mutter oder zum Beispiel auch durch sexuelle Belästigung. Doch selbst diese wenigen Frauen, die so „durchgekommen“, wissen um die vielfältigen Arten der Diskriminierung, die Frauen hier und weltweit erfahren.   
Wir von EMOTION möchten dazu beitragen, dass sich das ändert und die Gleichberechtigung von Frauen – gleich welcher Herkunft, Bildung, Religion – voranbringen. Authentisch, stark und in Solidarität mit Frauen und Männern wollen wir jetzt öffentlichkeitswirksam aktiv für unsere Rechte und die unserer Töchter, Schwestern, Mütter, Freundinnen und Kolleginnen eintreten, und im übrigen auch der Männer, Väter, Söhne, Kollegen, Freunde, die uns stützen.   

Im Wahljahr startet EMOTION deshalb jetzt eine große Umfrage unter Frauen jedes Alters zum Thema: „Was fordern Sie von der Politik, der Gesellschaft und von uns selbst?“ Sofort nach der Bundestagswahl im September werden wir die Ergebnisse unserer Umfrage - die gesammelten Forderungen - der neuen Regierung überreichen und uns für deren Umsetzung einsetzen.   

Lassen Sie uns mit der Bewegung wasfrauenfordern die Weichen für eine gleichberechtigte Gesellschaft stellen und zum Umdenken mobilisieren.

Herzliche Grüße, 
Dr. Katarzyna Mol-Wolf 
Chefredakteurin EMOTION 

Der EMOTION Verlag: 

„Wenn ich für etwas brenne, dann wird es mir auch gelingen, andere dafür zu entzünden“

Mit diesem Leitgedanken gründete Dr. Katarzyna Mol-Wolf im November 2009 im Zuge eines Management-Buy-Outs den EMOTION Verlag. Gemeinsam mit Anke Rippert führen sie den Verlag als geschäftsführende Gesellschafterinnen. Mittlerweile hat der Verlag über 45 Mitarbeiter, überwiegend Frauen, mit einem breiten Portfolio an Leistungen.
Mit unserer eigenen Geschichte, den vielen unterschiedlichsten Frauenkarrieren und Lebensgeschichten, die wir in der EMOTION Redaktion und im Verlag vereinen, ist es seither unsere Mission die Gleichberechtigung in unserem Hause zu leben, mit unseren Produkten unsere Leser emotional zu berühren und wichtige gesellschaftliche Themen voranzutreiben.
www.emotion.de 

Unsere Partner 

fischerAppelt:
Als Partner zuständig für Kampagnenberatung. Die führende Agenturgruppe für Public Relations und digitales Marketing prägt relevante Inhalte und herausragende Ideen für Marken, Medien und die Politik. 
www.fischerappelt.de 

Appinio:
Partner für Design und Konzeption der Umfrage. Appinio ist das führende Institut für digitale Marktforschung. Über ein eigenes Mobile Panel können innerhalb von 24h Consumer Insights und Marktdaten von spezifischen Zielgruppen erhoben werden. Damit ist Appinio nicht nur die schnellste Lösung auf dem Markt, sondern erreicht vor allem die schwer zu erreichenden Digital Natives- zu einem Bruchteil der üblichen Kosten. Das Ziel: Die Demokratisierung der Marktforschung.  
www.appinio.de 

Spring Up: 
Partner für den technischen Betrieb von Aktionsplattformen. Springup bereitet den Weg für das schnelle Erstellen von Online-Aktionen und zentrale Verwalten von Kundendaten.
www.springup.io 

Autoposting

Vereinfache den Weg um deine Momente auch bei kommenden Produkttests zu teilen und aktiviere hier das Autom. Veröffentlichen für deine Plattformen. Wir posten außschließlich deine Inhalte in deinem Namen, wenn wir direkt vorher dich um Erlaubnis gebeten haben.

×

Danke!

Ihre E-Mail Adresse ist jetzt bestätigt.


Zur Seite

×

Danke!

Ihre E-Mail Adresse ist bereits bestätigt.


Zur Seite

×

Entschuldigung!

Beim Bestätigen Ihrer E-Mail Adresse ist ein Fehler aufgetreten.


Zur Seite

×

Entschuldigung

Zugangsdaten sind ungültig Sie müssen eingeloggt sein, um diese Ressource nutzen zu können Sie müssen für diesen Test freigeschaltet sein, um diese Ressource nutzen zu können Das Formular wurde bereits zu oft ausgefüllt Die Datei ist zu groß. Der Dateityp ist nicht akzeptiert. Unbekannter Fehler

×

Login

Melde dich hier mit deinem Account an.
×

translation missing for 'account.titleLoggedin'

Melde dich hier mit deinem Account an.
Schließen
×

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigt sind alle Personen außer Mitarbeiter der beteiligten Firmen und deren Angehörigen. Teilnahmeberechtigt ist jeder ab 18 Jahren mit Ausnahme der o.g. Personen. Bei einem Gewinnspiel werden die Gewinner unter allen Teilnehmern durch das Los ermittelt und anschließend schriftlich benachrichtigt. Sie erklären sich mit der Veröffentlichung ihres Namens und Wohnorts einverstanden. Eine Barauszahlung des Gewinnwertes ist nicht möglich. Der Gewinn wurde uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt. EMOTION behält sich das Recht vor, das Gewinnspiel aus wichtigem Grund jederzeit zu beenden oder zu unterbrechen. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere dann vor, wenn der planmäßige Ablauf des Gewinnspiels gestört oder behindert wird. Sofern Gewinnerpakete an die Redaktion zurückgeschickt werden, weil Adressangaben unvollständig oder falsch sind, behält sich die Redaktion ebenfalls das Recht vor, einen neuen Gewinner zu ziehen. Bei Gewinnspielen, in denen der/die Teilnehmer/in lediglich seine/ihre E-Mail-Adresse angibt, erfolgt im Falle eines Gewinns seitens der Redaktion eine Rückfrage nach der Zustelladresse. Sollte der/die Gewinner/in nicht innerhalb einer Frist von drei Wochen seit Versenden der Benachrichtigung eine Zustelladresse mitteilen, so behält sich die Redaktion vor, einen neuen Gewinner zu ziehen. Die Teilnahme setzt online die Zusendung des Onlineformulars voraus. Ausdrücklich ausgeschlossen von der Teilnahme sind solche Zusendungen, die beauftragte Unternehmen für ihre Kunden vornehmen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.